Aufgestanden sind wir Heute ca. 6.30 Uhr in der Frühe.

VIEL zu FRÜH!

Grund dafür, wir wollten unbedingt mit der Drone über Cancun fliegen und den Sonnenaufgang filmen. Leider war es sehr bewölkt und man hat die Sonne nicht gesehen. Es sind dennoch sehr gute Aufnahmen entstanden. Sehen könnt ihr diese auf unserem YouTube Kanal Homeforartists, schaut mal rein.

Gegen Mittag sind wir mit unserem Gastgeber René nach Cancun reingefahren und haben uns dort einen Mexikanischen Marktplatz reingezogen.

Tja son typischer mexikanischer Markt, geil. Überall Gewusel, jeder will seine Waren an den Mann bringen. Abgesehen von dem tourischtischen Kram, konnte man aber auch Lebensmittel wie Fleisch und Gemüse kaufen. Sah alles frisch aus, ausser den Schweinekopf den wir gesehen haben. Mexikaner kühlen ihr Fleisch auf Märkten nicht. Hängt da einfach.

Gegessen haben wir Torta! Wie geil das geschmeckt hat. Kann man nur empfehlen. Allerdings hätte das deutsche Gesundheitsamt wahrscheinlich so ganz leicht bedenken geäußert.

Nach kurzem Schwischenstopp bei Rene hat dieser uns dann zum Busbahnhof von Cancun gebracht. Es heißt Abschied nehmen (wir werden Rene und seine Frau aber nochmal wiedersehen. Vor dem Flug nach Fort Lauderdale sind wir noch eine Tag in Cancun. Aber jetzt heißt es erstmal BUSFAHRT nach Tulum. Die Karten konnten wir ganz einfach am Ticketschalter kaufen. Gate 1, Easy… Preis: 176,00 Pesos // 7,04 Euro für 2 Std. Busfahrt. Cancun-Tulum (über Playa del Carmen).

Cancun ADO Busbahnhof

Angekommen! Um 19:30 Uhr. Schon dunkel und trotzdem hell. Der Bahnhof in Tulum liegt im Zentrum und ist wirklich einfach zu finden. Im Gegensatz zu Geldautomaten. Wir brauchten Geld und Nahrung.

Danch haben wir uns versucht ein Taxi zu rufen. Der erste wollte 25 USD (ja genau.. Amerikanische Dollar!) für 7 KM um die Ecke quasi.

Der zweite wollte dann 500 haben. Pesos. Also ca. 20 Euro!

Den dritten konnten wir dann ganz entspannt auf 200 Pesos handeln was ca. 8 Euro ausmacht.

Das ging klar und so stiegen wir in das viel zu kleine Taxi mit den beiden Rücksäcken. Die Fahr hat keine 10 Minuten gedauert. Das lag aber auch daran, das die lange Straße raus aus Tulum zur Schnellstrasse umfunktioniert wurde. Nur geradeaus und Bleifuss.

Der Mexikaner hat es nie eilig, nie… aber fahren wie Sau und als es kein Morgen geben würde.

Dann links rein, ins NIERGENDWO… das kann ja was werden. Nach 500 Metern . Bämmm ein mitten in die Pampe gezimmertes Paradies. Einen Pool in der Mitte, links und rechts Liegen und Stühle. Roch nach essen, also gab es wohl auch ne Küche.

Das Zimmer super Modern. Geile begehbare Dusche, Balkon mit zwei Wippstühlen, Klima, TV (hatten wir nie an!!) und einen Nasenbären Namen Stitch. Ein Traum für die nächsten 4 Tage!

Gute Nacht! Und bis Morgos


Impressionen


Eine Antwort

  1. Der Markt muss der Hammer gewesen sein…..überall muss es doch nach Gewürzen gerochen haben……ja Olli mit Sombrero auf….. Mexiko hat euch schon gefangen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.