Aufgewacht am Staudamm, also doch kein See wie gestern Nacht noch vermutet. Die Nacht war kalt , aber der Tag wird warm . Was für ein Ausblick, also erstmal Drone starten und alles von oben betrachtet.

Berge ohne Ende und der Stausee sieht auch krass aus. Super, kein Stau in Sicht und weiter geht die lustige fahrt. ab nach San Bernadino. Weiter Route 66 Richtung LA und unserem Endpunkt Santa Monica.

Etliche Meilen unterwegs haben wir auf der anderen Seite des Passes einen Park entdeckt, San Dimas Canyon Park. Ein gut ausgestatteter Stadtpark . Viele Feuerstellen, feste WCs , Wasser und gute Lage machen wir hier erstmal Mittag und überlegen hier zu nächtigen. Da es erst 15.00 Uhr ist und die Sonne scheint unternehmen wir noch etwas und fahren erstmal weiter Richtung Berge.

Auf dem Weg zum Big Dalton Canyon halten wir noch an einer Burg , leider geschlossen.

Angekommen am Canyon, sind hier überall Trails. Kurzerhand entschlossen wir mal locker flockig solch einen Trail zu wandern, einfach ganz entspannt den Berg hinauf.

Etwas mulmig wenn man hier überall warning Schilder sieht die einen vor Berglöwen, Wölfen, Schlangen und Bären warnen, ein richtiger Wildpark halt .

Da schon später Nachmittag und wir nicht genau wussten was uns erwartet . Messer , Drohne , etwas Wasser und zum Essen eingepackt und los ging das Abenteuer.

Ähm, krasser Trail, unwegsames Gelände , überall Felsen , Steilhänge ein kleiner Bach und Bäume. Wir völlig unerfahren und mit den falschen Schuhen munter drauf los. Mehrfach mussten wir überlegen ob das wirklich der Trail ist, oder wir hier irgendwo rumreiern wo man echt nicht rumeiert.

Wir haben uns dann bis zum Ende des Trails durchgeschlagen und sind bevor es dunkel wurde rechtzeitig zurück. Bloß gut, das kann tödlich enden, wenn man in diesem unwegsamen Gelände nichts sieht.

Berglöwen oder anderes Getier haben wir nicht gesehen , vermutlich sind wir auch einfach zu leicht aufzuspüren für die Viecher und deswegen kommen die uns nicht zu nahe.

Glücklich wieder bei Oki zu sein , fahren wir noch kurz zu Aldi was zum grillen besorgen und dann in den Park den wir als erstes entdeckt haben , San Dimas. Es war schon spät und dunkel und wir waren erschöpft. Jetzt grillen und dann hier schlafen war der Plan . Leider wurde dieser von einen recht lauten und ziemlich unfreundlichen Parkwächter vereitelt. Noch bevor wir das Feuer entzünden konnten hat er uns lautstark vertrieben . Die ganze Zeit hat dieser Typ und mit seiner taktischen Taschenlampe zu geblendet das wir ihn nicht mal gesehen haben . Kurz dachte ich wenn wir jetzt nicht sofort gehen , schiesst der auf uns .. schnell zu Oki und etwas Lost durch Azusas gefahren auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit.

Völlig planlos sind wir dann zurück zum Dalton Canyon und haben da vor dem Eingang in Oki genächtigt..


Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.